Springe zum Inhalt

Rebsteinmauerwerk


 

Bei diesem Beitrag handelt es sich um die Stellung einer Rebsteinmauer.
Zuerst wurde die alte Mauer, die aus Holz bestand, entfernt. Mithilfe unserer Mitarbeiter und Maschinen konnten diese schnell und einfach entfernt werden. Anschließend kam der Saugbagger zum Einsatz, um die Stellen für die neue Mauer freizuräumen. Dort konnten die Wurzeln der Bepflanzungen leicht entfernt werden.

Im Anschluss begannen die Arbeiten für das Fundament für die neue Mauer. Daraufhin wurden die ersten Reihen der Rebsteinmauer gemauert. Die Mauersteinen stammen von der Firma Cremer Naturstein aus Aschaffenburg. Stein für Stein wurde die Mauer aufgebaut und sie wuchs in die Höhe. Die Steine wurden miteinander verklebt und zurechtgeschnitten.

Nachdem die Rebsteinmauer fertig gebaut war, wurden die Gehwegplatten noch entfernt und der Gehweg mit neuen Steinen gepflastert. Dafür wurde der Unterbau vom Pflaster gebaut und im Anschluss das neue Pflaster verlegt. Zuletzt wurde die kleine Lücke zwischen dem neuen Pflaster und der Mauer noch geschlossen und die Baustelle war somit erledigt.

Dank der fleißigen Arbeit unserer Mitarbeiter konnten wir dieses Projekt schnellstmöglich abschließen und die Kunden zufrieden stellen.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner